Black Jack Regeln 🎖️ TOP Slot + Casino hier!
4.5/5

Black Jack Regeln 🎖️ TOP Slot + Casino hier!

🎰 Wir haben die besten Casinos für diesen Slot im Angebot!
Hier spielen
💰 Unsere Empfehlung

Blackjack ist eines der beliebtesten Kartenspiele in allen landgestützten Casinos.
Ein Grund dafür ist, dass die Blackjack-Spielregeln einfach zu verkörpern sind. Jedes Casino hat jedoch seine eigenen Regeln, aber die Grundregeln des Blackjack werden auf internationaler Ebene angewendet.

Die besten OnlineCasinos für diesen Slot

Unsere Top Casinos

BITKINGZ
125% bis 150€
+ 100 Freispiele
5,0 rating
5.0
DE; AT; CH akzeptiert!
CrazyFox
20% Cashback
auf Ihre Einzahlung
4,5 rating
4.5
DE; AT; CH akzeptiert!
SlotWolf
100% bis 150€
als Neukundenbonus
5,0 rating
5.0
DE; AT; CH akzeptiert!
National Casino
100% bis 100€
Neukundenbonus
4,8 rating
4.8
DE; AT; CH akzeptiert!
Cobra Casino
1050€ Bonus
+ 300 Freispiele
4,8 rating
4.8
DE; AT; CH akzeptiert!

Das Blatt teilen oder aufteilen

Wenn Spieler zwei gleiche Karten haben, können sie diese einfach teilen. Das bedeutet, dass die Spieler dieses Blatt mit anderen zwei Personen aufteilen und mit diesen beiden Karten weiterspielen können. In dieser Situation erhalten die Spieler zwei zusätzliche Karten, um die Blätter aufzufüllen. Wenn ein Spieler zwei Asse und zwei Achten hat, ist es besser, sie aufzuteilen.

Ein Spieler, der zwei Asse in der Hand behält und diese teilt, kann die Möglichkeit haben, zwei fehlerfreie Blackjacks zu gewinnen.

Verdoppeln

Wenn der Dealer seine Karte mit der Vorderseite nach oben auf den Tisch legt, können die Spieler ihre Einsätze wieder verdoppeln. Es hat mehr Vorteile, wenn die Hand des Spielers wirklich stark oder die des Dealers wirklich schwach ist.

Wenn der Spieler verdoppelt hat, erhält er stattdessen eine weitere Karte. Einige Karten können nach der Verdoppelung nicht mehr gezogen werden, noch mehr setzt es dem Spieler nach der Verdoppelung weitere Einschränkungen auf. Wenn ein Spieler einen Blackjack erhält, nachdem er seine erste Hand benutzt hat, ist es ihm verboten zu verdoppeln, denn dann ist das Spiel vorbei.

In einigen Kasinos gilt eine andere Regel, die besagt, dass nach dem Splitten nicht mehr verdoppelt werden darf. Aus diesem Grund müssen die Spieler beim Spielen an Strategietischen aufmerksam sein.

halten

Die Spieler können einige Karten halten, nachdem die Karten ausgeteilt wurden, d.h. sie müssen keine Karten ziehen. Es kann ein Vorteil sein, wenn die erste Hand wirklich hoch ist, und es kann das Risiko eines Überkaufs auf eine andere Karte erzeugen.

Ziehen Sie

Meistens geht es darum, zuerst zu ziehen, d.h. die Spieler erhalten eine weitere Karte, die in ihren Kartenbereich gegeben wird. Sie erhalten die Möglichkeit, Karten für unbegrenzte Zeit zu ziehen, nur bis zu dem Moment, an dem sie 21 Jahre alt werden.

Geben Sie uns oder summen Sie

Nicht in jedem Casino können die Spieler das Spiel vor dem Ende verlassen. Diejenigen, die sich ihrer Karten nicht sicher sind und kein Risiko eingehen wollen, können leicht aufgeben. Der Betrag, der zurück angeboten wird, hängt von jedem Casino im Besonderen ab. In einigen Casinos erhalten die Spieler 100 Prozent der Einsätze, in anderen nur 50 Prozent.

Wie ein Blackjack-Tisch aussieht

Jeder Spieltisch hat die Form eines Halbkreises mit Stühlen für sechs Personen. Alle möglichen Wettoptionen sind auf dem Tisch angegeben. Außerdem gibt es ein Kartenfeld, das übersichtlich dargestellt ist. Darüber hinaus sind auf dem Tisch auch die Auszahlungsprozentsätze angegeben.

Reguläre Kartenwetten werden nur dann 1:1, 3:2 ausgezahlt, wenn der Blackjack erzielt wird. In einigen Casinos kann es 6:5 sein, was für die Spieler viel schlechter ist und den Hausvorteil erhöht.

Diese Kartenwerte gibt es beim Blackjack

Beim Blackjack hat jede Karte ihren eigenen Wert. Wenn dieser Wert zum Kartenwert der anderen Hand addiert wird, erhält sie den Wert der gesamten Hand. Die Kartenwerte werden wie folgt dargestellt:

Die Spiele beginnen

Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler zwei Karten, die vor ihm abgelegt werden. Jeder am Tisch, auch der Dealer, kann den Wert der Karte sehen. Im Falle des Dealers, der ebenfalls zwei Karten erhält, bleibt nur eine Karte offen liegen. Dies ist ein Hausvorteil, der dem Dealer angeboten wird.

Nachdem die Karten zugeteilt worden sind, können die Spieler selbst entscheiden, welche Züge sie machen können. Tische im Blackjack helfen dem Spieler, die besten Züge auf das Konto zu setzen.

Diese Blackjack-Regeln gelten für Dealer

Verschiedene Casinos haben möglicherweise einige zusätzliche Regeln für die Dealer. Tatsächlich haben die Dealer keine Freiheit, wenn es darum geht, über weitere Spielzüge zu entscheiden. Das Casino ist die oberste Macht, die entscheidet, welche Hände von den Dealern gezogen werden sollen.

Zum Beispiel schreiben die meisten Casinos den Dealern vor, dass sie bei jeder 17 in der Hand stehen müssen. Diese Regel verschafft den Spielern einen Vorteil, weil sie bis 21 kommen müssen.

Andere Casinos haben eine Schwachstelle entdeckt und schließen diese mit einer harten und weichen 17. Eine weiche 17 ist eine Karte, die aus einer Kombination aus einem Ass und einer 6 gebildet wird. Jede Karte mit einem Ass ist ein weiches Blatt, da sie nicht überkauft werden kann. Im schlimmsten Fall wird das Ass zu 1. Auf diese Weise begannen mehr Kasinos, bei einer harten 7 zu stoppen und eine weiche 17 zu schlagen. Diese Spielweise erhöht den Hausvorteil.

Das Ende des Spiels

Das Spielende kann erreicht werden, wenn Spieler oder Dealer die 21 erreichen. Wenn der Dealer überkauft, wird dies als Verlust gewertet. Das Spiel ist auch dann beendet, wenn die Spieler keine Karten mehr ziehen und der Dealer aufhört. Um zu entscheiden, wer der Gewinner, der Dealer oder die Kartengeberin ist, wird die Höhe der Punkte verwendet.

Die wichtigsten Handlungsempfehlungen auf einen Blick

Blackjack ist ein Spiel, bei dem meist alles mit Wahrscheinlichkeiten berechnet werden kann. Das bedeutet, dass die Spieler im Voraus Züge kennen, die ihnen den Sieg bringen könnten. Wahrscheinlichkeiten garantieren den Spielern jedoch nicht den Sieg. Nichtsdestotrotz bieten sie eine solide Entscheidungsgrundlage, weshalb es beim Blackjack sowohl eine grundlegende Blackjack-Strategie als auch Blackjack-Tische gibt.

Zusätzlich gibt es einige Empfehlungen, die den Spielern angeboten werden, um die Gewinnchancen zu erhöhen und das Risiko, Geld zu verlieren, zu verringern.
Hier finden Sie einige Ratschläge:

17 Punkte sind immer ausreichend

Das bedeutet, dass Spieler, die eine harte 17 erreichen, diese immer behalten sollten. Der Dealer kann diesen Punktestand nur in diesem Fall außer Kraft setzen, wenn er ein starkes Blatt hat. Das Risiko eines Überkaufs mit einer 17 liegt jedoch nur bei 69 Prozent. Auf diese Weise ist das Risiko eines Überkaufs viel höher als bei dem Dealer, der über 17 Punkte erreicht hat.

8 und Ass werden immer als Paar geteilt

Eine weitere Empfehlung, die den Spielern angeboten wird, ist, dass sie jede Kombination von zwei Achten oder zwei Assen teilen müssen. Schließlich werden diese 2 Asse zu maximal 12 Punkten addiert.

Aufgrund der Tatsache, dass zwei Achter zu 16 Punkten addiert werden, was eine der schlechtesten Zahlen ist, denn mit 16 liegen die Chancen des Spielers bei 62 Prozent, eine weitere Karte zu überkaufen, und fast mit den gleichen Chancen für den Dealer, 16 zu verpassen. Bei 16 ist es möglich, nur zu verlieren, aber bei zwei von acht hat der Spieler die Chance, es besser zu machen.

Zwei von zehn Karten werden nie geteilt

Zwei zehn Karten werden zu 20 hinzugefügt. Diese Kombination kann nur durch einen echten Fehlbengel geschlagen werden. In diesem Fall besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass eine von ihnen Erfolg haben kann. Wenn zwei 10er-Karten geteilt werden, ist die Wahrscheinlichkeit, ein gutes Ergebnis zu erzielen, relativ gering.

Lernen Sie die Grundstrategie auswendig

Nur diejenigen Spieler, die in ihren Spielen immer grundlegende Strategien anwenden, können sicherstellen, dass sie die Blackjack-Wahrscheinlichkeiten erfüllen. Auf diese Weise erhöhen sie die Gewinnwahrscheinlichkeit und senken den Hausvorteil unter 1 Prozent. Deshalb ist es wirklich wichtig, dass jeder Spieler die Strategietabelle für die Grundstrategie lernt.

Finden Sie das beste Blackjack-Casino und wenden Sie die Regeln direkt an

Blackjack ist ein sehr beliebtes Spiel, weil es leicht erlernbar ist. Abgesehen davon bietet nicht jedes Casino seinen Spielern die gleichen Möglichkeiten. Zunächst einmal können Hausregeln den Hausvorteil erhöhen.

werbung unten

Die meistgestellten Fragen von den Casinobrechern

Verstößt das Zählen von Karten beim Blackjack gegen die Regeln?

Es gibt keine klare Antwort auf diese Frage, da das Zählen von Blackjack-Karten nicht illegal ist. Es geht nicht darum, zu betrügen, es ist nur ein Weg hindurch, durch den große Fähigkeiten und Konzentration verbessert werden. Es kann auch gegen die Regeln verstoßen, die in den meisten Casinos als nicht regulär angesehen werden. Um das zu tun, müssen die Spieler nicht beim Kartenzählen erwischt werden.

Warum dürfen einige Casinos nach dem Splitten nicht mehr verdoppeln?

Das Verdoppeln bietet den Spielern einen grossen Vorteil, den Vorteil, den Einsatz zu erhöhen, auch wenn das Blatt nicht das beste ist. Hier geht es um positive Verbesserungen. Wenn die Spieler ihr Blatt teilen und dann verdoppeln, haben sie die Möglichkeit, gute Blätter mit mindestens einem sehr guten Blatt zu erhalten. Es gilt als eines der größten Risiken im Casino, angefangen bei der Tatsache, dass sie versuchen, die Risiken bis auf ein Minimum zu reduzieren.

Welchen Unterschied machen die Gewinnchancen beim echten Blackjack?

Wenn Spieler Glück haben und beim Blackjack gewinnen, stehen die Quoten 1:1. Außerdem, wenn sie einen echten Blackjack erreicht haben, treffen sie 21 mit einem höheren Prozentsatz. In der Regel beträgt die Quote 3:2. Obwohl einige der Casinos auf 6:5 minimiert wurden. In diesem Fall beträgt der Hausvorteil 1,39 Prozent. Wenn die Auszahlung nur 1:1 beträgt, dann beträgt der Hausvorteil mehr als 2 Prozent.

Kann der Spieler den Hausvorteil minimieren?

Es ist möglich, dies über die Grundstrategie und die zugehörigen Tabellen zu tun. In diesem Fall wird der Hausvorteil bis auf 1 Prozent unter 1 Prozent minimiert. Jeder, der die Empfehlungen in der Blackjack-Strategie-Tabelle befolgt, zieht diejenigen Züge, die mit den Blackjack-Wahrscheinlichkeiten in Zusammenhang stehen, wird mit größerer Wahrscheinlichkeit zu einigen positiven Ergebnissen führen.

Warum empfiehlt die Blackjack-Tabelle eine Ziehung auf 16?

Die 16 gilt als die schlechteste Zahl im Blackjack. Es besteht ein hohes Risiko für Überkäufe, mehr als 60 Prozent. Abgesehen davon besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass ein Geber 16 mit einer 7 oder sogar noch höher überkauft. Die Spieler können in diesem Moment auch verlieren, wenn die Geberkarte weniger als 7 ist, ist es besser, für die Spieler aufzuhören. Wenn die Karte des Dealers weniger als 7 ist, haben die Spieler die Chance zu gewinnen.

Hier spielen
💰 Unsere Empfehlung
5.0
Trust & Fairness
4.0
Games & Software
4.0
Bonuses & Promotions
5.0
Customer Support
4.5 Overall Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.